kira

in meinem kurs gibt es ein mädchen wir nennen sie kira und ich sage mädchen weil man hat das gefühl sie ist 8 obwohl sie die pubertät wahrscheinlich schon paar jahre hinter sich gelassen hat sonst wäre sie nicht hier. immer wenn kira etwas sagt hinterlässt es bei mir ein mashup der gefühle nämlich abneigung, neid und ein bisschen etwas das ich mir als mutterinstinkt erkläre. sie zieht immer die vokale sehr lang beim sprechen zb sagt sie cooool oder ach jaaaa sodass es wirklich schwierig ist nicht aus dem fenster zu springen weil man glaubt fliehen zu müssen einfach weil es sich so anfühlt wie mit fingernägeln über eine schultafel zu kratzen. dazu setzt sie immer so ein breites einigermaßen bräsiges grinsen auf und hat die lieder ihre großen sommersprossgesäumten augen so auf halbachtstellung so dass man denkt jegliches  weltgeschehen muss einfach an dieser aura des liebenswürdigen desinteresses abprallen. ihrem kleidungsstil würde ich das prädikat miley cirus aber als sie noch hannah montana war verpassen und ihr handyhintergrundbild ist eins von ihr mit ihrem freund wo er sie so von hinten um die hüfte fasst und beide halten den kopf so bisschen schräg und lächeln lieb in die kamera. jedenfalls denke ich immer „wow“ wenn ich kira so betrachte die dann gerade entweder etwas mit langgezogenem vokal sagt („oh maaaaaaan“ weil ihr bleistift abgebrochen ist) oder ihrem freund auf whatsapp textet mit vielen emojis oder einen bleistift anspitzt mit ihrem anspitzer der eine miniatur des eifelturms darstellt. ich denke „wow“ weil ich mir nicht vorstellen kann dass kira jemals sowas wie schwermütige gedanken hat die sich nicht um sie oder ihr kleines fröhliches dasein drehen oder dass sie ein ungerechtigkeitsgefühl oder sowas wie weltschmerz oder generell schlechte laune empfinden könnte dessen grund über eine kaputte bleistiftmiene hinausgeht und ich bin gleichzeitig bisschen neidisch auf diese ungetrübte weltbild was sie dadurch hat und denke dann jemand muss sie entweder aufklären und konfrontieren oder andernfalls schützen damit sie weiter in dieser naiven seifenblase durch ihr leben blubbern kann

naja dann ist etwas lustiges passiert nämlich natalie die in den kurs gekommen ist und sich neben kira gesetzt hat und neben natalie wirkt kira wie adorno, man merkt dass es selbst für kira sehr schwierig ist sich das anzuhören was natalie von sich gibt. gestern hat natalie laut und ausschweifend von ihrem chihuahua erzählt den sie von ihrem papa zu weihnachten bekommt und dann hat kira gesagt duuuu sorry ich finde das nicht gut wie chihuahuas gezüchtet werden und ist aufgestanden um ihren bleistift anzuspitzen mit dem eifelturm

images