internet

evtl geht es ja in so modernen internettexten wie diesen hier darum das abzubilden was gerade passiert mit den möglichkeiten die es gerade gibt also zb das medium internet das ja alle verrückt macht weil es an allem viel zu viel und viel zu schnell ist wird superabstrakt in einen text getextet der total verrückt und modern ist na hallo. es ist relativ sicher dass der mensch an sich egal wie modern er ist oder war oder gern wäre oder evtl sein wird nie so einen natürlichen umgang oder zugang zu dieser zeit haben wird; es ist dieses ding mit: früher wollten die leute das große ganze haben mit all seiner mystik und haben sich immer beschwert und als kompensation mystische ganzheitliche dinge gedacht, gebaut, gemalt, geschrieben usw und dann ist ihnen klar geworden dass das sozusagen unerreichbar bleibt und haben dann kaputte unzusammenhängende oder fragmentarische dinge gedacht, gebaut, gemalt, geschrieben usw aber heutzutage ist das problem dass das große ganze sozusagen erreicht ist, zumindest wenn man eben aus der perspektive eines privilegierten westlich vergesellschafteten menschen aus einem weißen ökosystem heraus spricht der zb gerne baby bells isst und sich diese baby bells theoretisch über amazon bestellen könnte und praktisch schon mindestens ein mal darüber nachgedacht hat. woher soll genau dieser mensch bitte das potential haben mit all diesen möglichkeiten und informationen die die leute in der vergangenheit ja schon aufs krasseste überfordert haben (früher sind zb menschen verrückt geworden bei einer eisenbahnfahrt, also wirklich pathologisch durchgedreht, purer stress) klar kommen. genau: gar nicht. wenn er sich durch glückliche umstände nicht komplett isoliert weil er ja theoretisch nicht mehr rausgehen muss und den ganzen tag  vorm oder am oder im internet sitzt und dabei zb babybels isst sitzt er halt in der bahn und guckt ins internet und sieht dann zb dass der amerikanische präsident über twitter den dritten weltkrieg anzettelt und taylor swift mag und nebenbei sieht er noch ca 25 andere sachen und könnte theoretisch alles sehen und sieht auch all das was andere machen und sehen und sich anscheinend übertrieben geil dabei fühlen und das treibt ihn natürlich suksessive immer näher ran an den wahnsinn und gleichzeitig macht er sich nackt da mit seinem smartphone und seinem googlekonto das natürlich schon längst weiß dass er babybels liebt und auch wo er arbeitet und welche sexuelle orientierung und und und und der mensch weiß auch dass er da eigentlich gerade nackt sitzt weil er eben alles weiß und er fragt sich ob er das ändern könnte zb mit einem datensensiblen emailkonto oder einer bäumepflanzenden suchmaschine oder mit einfach auch mal mehr im jetzt leben ohne handy aber stattdessen schreibt er zb einen hypermodernen text über die hypermoderne ins internet um das alles ein bisschen zu kompensieren2016_kw20_MarkenSort_Babybel_da